NEWS

Hamburg, 29.09.2013

Erfolgreicher Abschluss beim "hella Laufcup Hamburg"

Zum letzten Wertungslauf des "hella Laufcup Hamburg" ging es an diesem Sonntag im schönen Alstertal beim gleichnamigen Volkslauf auf die Halbmarathondistanz. Für Arnd galt es eine neue Bestzeit aufzustellen und sich in der Abschlusswertung noch zu verbessern.

Beim Start um 10 Uhr zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Leider konnte die Organisation rund um den Start hiermit nicht ganz konkurrieren und so geriet Arnd vom Start an hinter einen Pulk von "schwächeren" Läufern. An einem einfachen Vorbeikommen war auf dem schmalen Parcours nicht zu denken, was wertvolle Zeit kostete. Da bei diesem Wettbewerb auch keine Nettozeit-Ermittlung existiert, wurde nicht einmal ein Teil der verlorenen Zeit "erstattet".

Leicht gefrustet hieß das Motto ab dann: Aufholjagd! Endlich angekommen im Soll-Bereich, meldeten sich dann ab Kilometer 7 die in der letzten Woche immer wieder aufgetretenen Knieprobleme.

Trotz dieses Handicaps und anderer Hindernisse auf der Strecke (Fußgänger, Hunde, Radfahrer, Sonntagsläufer und langsame Teilnehmer aus den später gestarteten kürzeren Distanzen) spulte Arnd sein Programm ab und stellte seine gute Form erneut unter Beweis. Nach 1:32:55 Std. überquerte er die Ziellinie und verbesserte damit seine persönliche Bestleistung aus dem Jahr 2010 um gut sechs Minuten. Auch in der Wertung des "hella Laufcup Hamburg" konnte er sich mit dieser Leistung verbessern. Am Ende belegt Arnd in seiner Altersklasse nun einen hervorragenden siebten Platz.


Newsarchiv